Es ist sehr erfreulich, dass dieses Juwel an Borkener Gewässern wieder häufiger zu finden ist. Brüten kann es aber nur dort, wo steile Uferböschungen vorhanden sind und ihm die Möglichkeit geben, seine Brutröhren zu graben.