Der Klatschmohn (Papaver rhoeas) blüht von Mai bis Juli/ August und kommt heute mehr an Straßen- und Wegrändern und in Böschungen vor als in den Getreidefeldern und Äckern. Der lateinische Gattungsname Papaver wird mit dem keltischen „papa“ (=Brei) in Verbindung gebracht, denn früher mischte man den Kindern Mohn als Schlafmittel ins Essen. Mohn gehört sicherlich zu den wenigen Wildpflanzen, die jeder kennt.